Wein-Edition im Friedrich in Osnabrück

Eigene Wein-Edition im Fritz

Was wir selbst am liebsten trinken? Guten Wein! Eine Auswahl von sieben wunderbaren Tropfen von befreundeten Winzern gibt es ab sofort als exklusive Wein-Edition auch im Außer-Haus-Verkauf im Fritz!

Die Vorbereitungen für den Wein, den wir heute im Glas haben, gehen weit über ein Jahr zurück. Schon Anfang 2016 hat Sven Oetzel sich mit den beteiligten Winzern zusammengesetzt und gemeinsam überlegt, welche Weine es in die engere Auswahl schaffen. Für unsere erste Edition sind wir mit sieben ganz unterschiedlichen Tropfen ins Rennen gegangen.

Zusammenarbeit mit befreundeten Winzern

Von jedem dieser sieben Weine wurde bereits 2016 ein eigenes 500 Liter-Fass extra für das Friedrich ausgewählt und fortan so vinifiziert, wie Sven Oetzel es sich gewünscht hat. „Der Grundgedanke so einer eigenen Weinselektion ist es ja, dass wir bei unseren eigenen Fässern in Absprache mit dem jeweiligen Winzer die Möglichkeit haben, eigenständige Produkte zu produzieren“, erklärt der Sommelier. Es ginge nicht darum, das Rad neu zu erfinden. „Aber manchmal habe ich bei Jungweinen das Gefühl, dass dem Wein etwas mehr Hefekontakt und etwas mehr Zeit sehr gut getan hätte.“

Durch die eigenen Fässer haben wir nun die Möglichkeit, dem Wein genau diese erforderliche Zeit zu geben. Sven Oetzel: „Fragen Sie mal einen älteren Winzer, wann er vor 30 Jahren seinen Wein abgefüllt hat. Garantiert nicht im Januar – so wie heute so häufig! Guter Wein braucht Zeit!“

Unsere Wein-Edition im Überblick:

  • No.1 2013 | Sangiovese | Brunetti | Toskana
  • No.2 2015 Riesling-Sekt trocken | Feth-Wehrhof | Rheinhessen
  • No.3 2016 Grauburgunder | Ellermann-Spiegel | Pfalz
  • No.4 2016 Riesling | Pfirmann | Pfalz
  • No.5 2016 Weißer Burgunder | Karl May | Rheinhessen
  • No.6 2016 Sauvignon Blanc | Stahl | Franken
  • No.7 2016 Rosé | Werther-Windisch | Rheinhessen