Neu im

Friedrich Weinhandel

Liebe Freunde, liebe Gäste,

Schweren Herzens werden wir ab dem neuen Jahr die Küche unseres Fritz dailys für den Mittagstisch schließen und das Restaurant nur noch für Veranstaltungen öffnen. Der Wein­handel ist davon nicht betroffen. Gerne könnt Ihr weiterhin Eure Lieblingsflasche bei uns erwerben.

Liebe Freunde, liebe Gäste des Fritz daily,

wir freuen uns, Ihre privaten oder geschäftlichen Feierlichkeiten ausführen zu dürfen. Egal ob Geburtstagsfeiern, Jubiläen oder Abendveranstaltungen zum Abschluss Ihres geschäftlichen Meetings. Wir sind für fast alles zu haben und arbeiten gerne mit Ihnen gemeinsam die individuelle Durchführung aus.

Kommen sie gerne auf uns zu.

Das Team unseres Weinhandels arbeitet ständig daran, Ihnen ein spannendes Sortiment anbieten zu können. Tolle Entdeckungen aus Deutschland und dem Rest der Welt finden regelmäßig Einzug und bringen Abwechslung in die Regale.

Ihr Team der Friedrich-Genusswelt

Öffnungs­zeiten

Dienstag bis Samstag von 12 bis 15 Uhr oder nach Absprache

Öffnungs­zeiten

Dienstag – Freitag

12:00 – 14:30 Uhr

Wein des Monats

2018 Cuvée S…..sprung, Bassermann-Jordan / Pfalz

Preis Flasche: 0,75 l / 14,00 €

Eine Cuvée aus klassischem Spätburgunder mit Cabernet Sauvignon und Merlot. Elegante Frucht und ein kräftiger Körper zeichnen diesen Rotwein aus. Man denkt im ersten Moment nicht an einen deutschen Rotwein und ist danach überrascht, wie beeindruckend komplex dieser doch ist.

Die tiefrote Farbe besticht genauso wir der intensive Geschmack nach dunklen Beeren und Sauerkirschen. Hinzu kommt noch eine leichte Rauchnote.

Perfekt zu Schmorgerichten oder Ente mit Rotkohl und Klößen.

Das Fritz daily ist offen mit dem Friedrich-Weinladen und unserer Kochschule, der Friedrich-Genussakademie verbunden. Ein Treffpunkt für jeden Tag, eine Event-Location, ein Ort zum Genießen und Beisammensein.

 

Wir freuen uns auf Euch!

Der Sommelier

Sven Oetzel

Sven Oetzel ist eine feste Größe in der Branche: Er war sowohl im „Vendôme“ im Schloss Bensberg als auch im „la vie“ in Osnabrück dabei, als die Spitzenrestaurants ihren dritten Michelin-Stern erhielten. Er selbst ist mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den erfolgreichsten Sommeliers in Deutschland (u.a. „Sommelier des Jahres 2010“ in der FAZ). 

 

2016 hat er sich aus der Welt der Haute Cuisine verabschiedet, um in der Friedrich-Genusswelt ein eigenes Wein-Konzept aufzubauen: Hochwertig, neugierig, individuell – und für alle verständlich, denn: Große Weine kann jeder trinken. Die Herausforderung ist es, noch unbekannte Weine mit der gleichen Qualität zu finden.

Impressionen